MEDIAN Klinik Am Waldsee

MEDIAN Klinik Am Waldsee

Über das Unternehmen

MEDIAN ist ein modernes Gesundheitsunternehmen mit 120 Rehabilitationskliniken, Akutkrankenhäusern, Therapiezentren, Ambulanzen und Wiedereingliederungseinrichtungen und ca. 15.000 Beschäftigten in 14 Bundesländern. Als größter privater Betreiber von Rehabilitationseinrichtungen mit 18.000 Betten und Behandlungsplätzen besitzt MEDIAN eine besondere Kompetenz in allen Therapiemaßnahmen zur Erhaltung der Teilhabe.

REHA-Zentrum für junge Abhängige

Die MEDIAN Klinik Am Waldsee in Rieden ist eine spezialisierte Einrichtung zur Behandlung von komorbiden Patienten. Bevorzugt werden Suchtkranke mit einem schizophrenen Krankheitsbild behandelt. Sie verfügt über 77 Behandlungsplätze für Patienten mit Abhängigkeitserkrankungen, zumeist Drogenabhängigkeit und eine andere Komorbiditäten. Ein Schwerpunkt liegt in der Behandlung von Suchtkranken mit einem schizophrenen Krankheitsbild
sowie auf Persönlichkeitsstörungen und ADHS.

Die Behandlung geschieht in einem interdisziplinären Team unter medizinischer Leitung. Die medizinische Leitung hat Herr Dr.med. Frank Tuchtenhagen, Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Im Team befinden sich Mediziner, Psychotherapeuten mit psychologischer und sozialarbeiterischer Grundprofession, Arbeits- und Beschäftigungstherapeuten sowie Mitarbeiter im Sport-/Freizeitbereich und in der beratenden Sozialarbeit. Verwaltungsmitarbeiter und technische Mitarbeiter ergänzen das Personal.

Die Klinik liegt in der Südeifel, unweit des Riedener Waldsees. Die Bundesautobahn A61 ist in 5 bis 7 Minuten erreichbar, dadurch erschließen sich die Großräumen Köln/Bonn und Koblenz.

In der Klinik Am Waldsee arbeitet ein multidisziplinäres Team unter fachärztlich psychiatrischer Leitung.
Zu den Mitarbeitern gehören Fachärzte und Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Sport- und Bewegungstherapeuten, Arbeitstherapeuten, Handwerksmeister und Hauswirtschafter, Pflegekräfte und Verwaltungsmitarbeiter.

Die Umsetzung der therapeutischen Leitlinien wird in regelmäßigen Team- und Fallbesprechungen in unterschiedlicher Zusammensetzung überwacht und abgesprochen. Regelmäßige interne Fallsupervisionen werden vom ärztlichen Leiter oder stellvertretend vom Oberarzt und den Teammitgliedern durchgeführt. Externe Supervision erfolgt etwa einmal monatlich je nach Fragestellungen im Gesamtteam oder in Untergruppen. Neben der psychotherapeutischen Zusatzausbildung nach den Vorgaben der Empfehlungsvereinbarung wird von den psychotherapeutisch tätigen MitarbeiterInnen eine kontinuierliche Fortbildung bezüglich einschlägiger Themen erwartet. Hier können - neben den Angeboten der Fachverbände o.a. - auch die Fortbildungsangebote der anderen zum Träger gehörenden Fachkliniken mitgenutzt werden.

Für das Gesamtteam werden in kollegialer Weise von eigenen kompetenten Mitarbeitern, aber auch von externen Referenten Fortbildungseinheiten zu unterschiedlichen Themen geboten.

Art des Unternehmens 
Unternehmen
Unternehmensgröße 
Mittelbetrieb (51-250 MA)
Branche 
Gesundheitsdienstleistungen, Medizinprodukte und Leistungen
Gesuchte Berufsfelder 
Psychiatrische Klinik (Erwachsene/Psychotherapie/Diagnostik), Psychosomatische Klinik (Psychotherapie/Diagnostik), Rehabilitation/Neuropsychologie (Psychotherapie/Diagnostik)
Ansprechpartner 
Dr. med. Frank Tuchtenhagen 
Chefarzt
02655 933-101
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Unternehmensstandorte

Riedener Mühle 3
56745 Rieden