Zum Hauptinhalt springen

Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) / Postdoc - Allgemeine Psychologie

Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) / Postdoc - Allgemeine Psychologie

* Hamburgisches Hochschulgesetz

Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitä-
ten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der „Flagship University“ in der Metropolregion Ham-
burg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaftlichen und außerwis-
senschaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und internatio-
nal – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von
Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit.

In der Fakultät für Psychologie und Bewegungswissenschaften, Institut für Psychologie ist
gemäß § 28 Abs. 2 HmbHG* in einem Post-Doc-Arbeitsverhältnis ab dem 01.01.2021 eine Stelle
als

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN BZW.
WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)
im Arbeitsbereich Allgemeine Psychologie
- EGR. 13 TV-L -

befristet auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz für die Dauer von zu-
nächst 3 Jahren zu besetzen. Eine Verlängerung um bis zu 3 Jahre ist bei positiver Bewertung
der in der ersten Phase erbrachten Leistungen vorgesehen. Eine Verbeamtung auf Zeit gem.
§ 28 Abs. 2 HmbHG ist bei Verfügbarkeit einer entsprechenden Stelle und bei Vorliegen der be-
amtenrechtlichen Voraussetzungen auf Antrag möglich. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt
39 Stunden bzw. 40 Stunden bei einer Verbeamtung. Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet.

Aufgaben:
Die Aufgaben umfassen wissenschaftliche Dienstleistungen in der Forschung und der Lehre im
Fachbereich bzw. in der wissenschaftlichen Einrichtung. Im Rahmen des Beschäftigungsver-
hältnisses besteht Gelegenheit zur Erbringung zusätzlicher wissenschaftlicher Leistungen
durch selbständige Forschung sowie zum Erwerb von Erfahrungen in der Lehre. Im Rahmen der
Dienstaufgaben wird daher ein Zeitanteil von mindestens einem Drittel der vertraglich verein-
barten Arbeitszeit zur eigenen wissenschaftlichen Arbeit gewährt.

Aufgabengebiet:
Die Stelle ist an der Professur für Allgemeine Psychologie angesiedelt. Schwerpunkte dieser
Professur sind die Lern- und Entscheidungspsychologie, die kognitive Modellierung, die
Messung von Blickbewegungen und der Einsatz neurowissenschaftlicher Methoden (fMRI,
EEG). Es ist eine starke Forschungsorientierung im Aufgabengebiet vorgesehen. Es wird
erwartet, dass die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber die selbstständige Planung,
Entwicklung und Durchführung von Forschungsprojekten im Rahmen der eigenen
Forschungsinteressen und der Schwerpunkte der Professur übernimmt.

 

Die Universität Hamburg ist zertifiziert.
audit familiengerechte hochschule

Die Beantragung von Forschungsförderung zur Durchführung eigenständiger Projekte, ggf. im
Verbund mit anderen Hochschulen oder Forschungspartnern, wird unterstützt. Weitere
Forschungstätigkeiten umfassen die Dokumentation und Publikation von
Forschungsergebnissen, die Teilnahme an nationalen und internationalen Tagungen
einschließlich der Vorstellung eigener Forschungsergebnisse sowie die Unterstützung des
Arbeitsbereichsleiters in der Ausbildung von Doktorierenden. Neben der selbständigen
Forschung umfasst die Stelle 4 LVS Lehverpflichtung. Zu den Aufgaben in der Lehre gehören die
Durchführung von Lehrveranstaltungen (ggf. auch digital und auf Englisch) im Bereich der
Allgemeinen Psychologie und die Betreuung von Abschlussarbeiten im Bachelor und Master.
Die Lehre erfolgt im Modul „Allgemeine Psychologie“ des Studiengangs Bachelor of Science und
im Modul „kognitive Neurowissenschaften“ des Studiengangs Master of Science.

Einstellungsvoraussetzungen:
Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums, Promotion. Vorausgesetzt
wird ein sehr guter Studienabschluss in Psychologie (Master/Diplom) oder angrenzenden
Fachgebieten und eine sehr gute Promotion (abgeschlossen), einschlägige Forschungsvorerfah-
rungen, und sehr gute Programmierkenntnisse (z. B. in Matlab, R, Python). Erfahrungen in der
universitären Lehre und der Betreuung von Abschlussarbeiten sind von Vorteil. Zudem sind
sehr gute Kenntnisse in den folgenden Bereichen wünschenswert: in Allgemeiner Psychologie
(v. a. Urteilen und Entscheiden, Aufmerksamkeit, Lernen); in kognitiven Neurowissenschaften
(v. a. Neuroeconomics, Reinforcement Learning); in fortgeschrittenen statischen Methoden
(v. a. kognitive Modellierung); in neurowissenschaftlichen Methoden (v. a. EEG, fMRI, Eye
Tracking). Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich. Zudem zeichnen
sich Bewerberinnen und Bewerber durch ein hohes Engagement und die Bereitschaft zum
eigenständigen Arbeiten aus.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher
Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Bewerbungsverfahren vorrangig berücksich-
tigt.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Sebastian Gluth oder schauen Sie
im Internet unter https://www.psy.uni-hamburg.de/arbeitsbereiche/allgemeine-psycholo-
gie.html nach.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben,
tabellarischer Lebenslauf, Hochschulabschluss) bis zum 31.10.2020 an:
sebastian.gluth@uni-hamburg.de.

Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können. Reichen Sie
daher bitte keine Originale ein. Wir werden Ihre Unterlagen nach Beendigung des Verfahrens
vernichten. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren erhalten Sie hier.

https://www.uni-hamburg.de/uhh/stellenangebote/datenschutz.html

Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) / Postdoc - Allgemeine Psychologie

Universität Hamburg
Hamburg
Vollzeit, Befristete Festanstellung
Promotion
Deutsch, Englisch

Veröffentlicht am 15.10.2020