Zum Hauptinhalt springen

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Die Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sucht in Teilzeit
(80%) zum 01.11.2020 und zunächst befristet bis zum 31.12.2022

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Ihre Aufgaben:
Aktive Mitarbeit in der Koordination des GKV-Projekts
„Kein Täter werden“
Diagnostik und Beratung insbesondere von Patienten
mit pädophilen Neigungen
Durchführung von sexualtherapeutischen Einzel-,
Paar- und Gruppeninterventionen unter Supervision
Dokumentation und Qualitätssicherung
Rekrutierung von Patienten
Koordination der klinischen und wissenschaftlichen
Aktivitäten
Literaturrecherche und Mitarbeit an Publikationen
Erarbeitung integrativer Therapiemodelle
Erstellen von Drittmittelanträgen, Fragestellung,
Methodik, Statistik, Fallzahlkalkulation,
Kostenkalkulation

Wir bieten Ihnen:
Interessante und herausfordernde Tätigkeit
Vergütung gemäß Haustarifvertrag entsprechend Ihrer
Qualifikation sowie zusätzliche Altersversorgung und
Sozialleistungen
Zahlreiche Mitarbeiter-Angebote wie z.B. Jobticket,
Fahrradleasingangebot und Teilnahme an
Vorteilsprogrammen
Kinderbetreuungsmöglichkeiten
Sehr gute Verkehrsanbindung

Ihr Profil:
Abgeschlossenes Hochschulstudium der Psychologie
Approbation als psychologischer Psychotherapeut und
sexualmedizinische Zusatzqualifikation wünschenswert
Vorerfahrungen und –kenntnisse in
sexualmedizinischer Diagnostik und Therapie

Kontakt:
UNIVERSITÄTSMEDIZIN
der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und
Psychotherapie
Ihr Ansprechpartner bei fachlichen Fragen ist
Frau U. Nischwitz, Tel.: 06131 17-3540.

Referenzcode: 50096189
www.unimedizin-mainz.de

Bewerbungsschluss am: 23.09.2020

Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte
Bewerber (m/w/d) bevorzugt berücksichtigt.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Mainz
Teilzeit, Befristete Festanstellung
Diplom-Abschluss, Master-Abschluss
Kontaktperson 

Veröffentlicht am 11.09.2020