Zum Hauptinhalt springen

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Doktorand*in, 75% TV-L 13), Arbeits- und Umweltpsychologie / Mensch-Technik-Interaktion

In der Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften, in der neu eingerichteten Arbeitsgruppe für Arbeits- und Umweltpsychologie von Prof. Dr. Meinald Thielsch, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt (frühestens 01.10.2024), befristet bis zu 4 Jahren, eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Doktorand*in) mit 75 % der tariflichen Arbeitszeit zu besetzen. Stellenwert: E 13 TV-L

Die Forschung der neu eingerichteten Arbeitsgruppe wird sich auf drei Bereiche konzentrieren:
1. Arbeit und Führung in Hochrisiko-Umwelten
2. User Experience in der Mensch-Technik-Interaktion
3. Zivile Sicherheit: Vorsorge und Resilienz in einer sich wandelnden Umwelt
Die Professur Arbeits- und Umweltpsychologie zeichnet sich damit in ihren Schwerpunkten durch die Erforschung hochaktueller Themen aus, zum Beispiel zur Arbeit in Risikobereichen, Digitalisierung oder zu Folgen von Krisen und Klimawandel. In der Lehre ist die Professur für Arbeits- und Umweltpsychologie in den Bereichen Arbeits- und Organisationspsychologie, Umweltpsychologie sowie Mensch-Technik-Interaktion tätig.

Wir bieten Ihnen:
- Wissenschaftliche Arbeit und angewandte Forschung mit dem Ziel der Promotion zu gesellschaftlich hochrelevanten Themenbereichen
- Unterstützung bei der Entwicklung, Spezifizierung und Umsetzung von Forschungsvorhaben; individuelles und flexibles Mentoring, Begleitung in der Sammlung eigener Lehr- und Forschungserfahrungen sowie eine umfassende Sachmittelunterstützung, inkl. der Nutzung der Online-Befragungspanel PsyWeb (https://psyweb.uni-muenster.de/) und FIRE Feedback (https://fire.uni-muenster.de/)
- Unterstützung bei der Präsentation und Publikation von Forschungsergebnissen
- Nationale und internationale Kontakte sowohl in der Wissenschaft als auch in der Praxis
- Gestaltungsmöglichkeiten in einem jungen, aktiven und produktiven Forschungsteam; individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Teamevents
- Flexible Arbeitszeiten mit der Option auf anteiliges Homeoffice, ein angenehmes und kollegiales Arbeitsklima sowie weitere Vorzüge wie beispielsweise die zusätzliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes (VBL), Teilnahme am Hochschulsport und vieles mehr. An der Bergischen Universität schätzen wir die individuellen und kulturellen Unterschiede unserer Universitätsangehörigen und setzen uns für Gleichstellung, Chancengerechtigkeit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein.

Ihre Aufgaben umfassen insbesondere:
- Mitarbeit in der Lehre im Umfang von 3 LVS sowie die Betreuung von Abschlussarbeiten (Bachelor, Master)
- Konzeption und Planung, Durchführung sowie Auswertung empirischer Studien
- Internationale Publikation wissenschaftlicher Arbeiten in englischer Sprache
- Präsentation von Ergebnissen in Forschung und Praxis
- Mitarbeit bei der Akquisition von Drittmitteln, insb. in der gemeinsamen Weiterentwicklung von Projektideen und -anträgen sowie der Publikation vorhandener Vorarbeiten
- Beteiligung an der universitären Selbstverwaltung und an Aufgaben im Rahmen des Aufbaus der Professur

Ihr Profil:
- Sehr gut abgeschlossenes Universitätsstudium (Master oder vergleichbar) bzw. fortgeschrittenes Masterstudium mit zeitnahem Abschluss im Fach Psychologie
- Begeisterung für Forschungsfragen im Arbeitsbereich der Professur
- Sehr gute Kenntnisse in der Arbeits- und Organisationspsychologie
- Kenntnisse im Bereich Umweltpsychologie oder Mensch-Technik-Interaktion sind von Vorteil
- Erste Forschungserfahrungen; insb. sind Kenntnisse in einem der Lehr- und Forschungsbereiche der Professur hilfreich
- Kompetenzen in Projekt- und Selbstmanagement sowie Datenanalyse
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Promotionsverfahrens, jedoch vorerst bis zu 4 Jahren, zu besetzen. Eine Verlängerung zum Abschluss der Promotion ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Herr Prof. Dr. Meinald Thielsch (thielsch@uni-muenster.de).

Kennziffer: 24105

Bewerbungen (mit kurzem Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des erfolgreichen Studienabschlusses, Arbeitszeugnissen, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung als PDF-Datei) sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal:
https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de. Unvollständig eingereichte Bewerbungen können
nicht berücksichtigt werden!

Ansprechpartner für das kurze Anschreiben ist Herr Prof. Dr. Meinald Thielsch.

Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts sind willkommen. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte von Menschen mit einer Schwerbehinderung, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.

Bewerbungsfrist: 10.06.202

Die vollständige Stellenanzeige findet sich unter der Kennziffer 24105 auf https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de - dort ist auch die direkte Online-Bewerbung möglich. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Doktorand*in, 75% TV-L 13), Arbeits- und Umweltpsychologie / Mensch-Technik-Interaktion

Bergische Universität Wuppertal
Wuppertal
Teilzeit, Befristete Festanstellung
0 Jahre
Master-Abschluss
Deutsch, Englisch
Prof. Dr.
Meinald
Thielsch

Veröffentlicht am 15.05.2024

Jetzt Job teilen