Skip to main content

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%) mit Möglichkeit zur Promotion ab 1.4.2018

Zur Verstärkung des Teams am neu besetzten Arbeitsbereich Arbeits-und Organisationspsychologie der Universität Hamburg ist ab dem 01.04.2018 die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters gemäß § 28 Abs. 3 HmbHG zu besetzen. 

Die Stelle ist Teil der Berufungszusage und auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgeset auf zwei Jahre befristet (eine Anschlussfinanzierung durch einzuwerbende Drittmittel wird angestrebt). Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 50% % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit.

Die Universität strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden im Sinne des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberin-nen/Bewerbern bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Aufgaben: Die Aufgaben umfassen wissenschaftliche Dienstleistungen vorranging in der Forschung und der Lehre. Außerhalb der Dienstaufgaben besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung. Das dieser Stelle zugehörige Dissertationsprojekt fokussiert auf die Rolle von Gender und Diversity im Rahmen von Team-Interaktionen. Ziel ist es, empirische Einblicke in Geschlechtereffekte sowohl auf individueller als auch auf Teamebene (Gender Diversity) zu erhalten und Handlungsempfehlungen für Führungskräfte sowie für Mitarbeiterinnen ab-zuleiten, die sich in Teams behaupten wollen. Für einen Teil der Dissertation kann ein bereits erhobener und kodierter Team-Datensatz genutzt werden. Neben der Forschungstätigkeit sind pro Semester Lehrtätigkeit mit 3,5 LVS zu übernehmen (bei Bedarf auch englischsprachig).

Einstellungsvoraussetzungen: Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums; hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift (englischsprachige Publikationserfahrungen von Vorteil); Bereitschaft, auch englischsprachige Lehrveranstaltungen zu übernehmen; sehr gute methodische Fähigkeiten sowie Interesse an Interaktionsanalyse und neuen Methoden; Eigeninitiative; Teamfähigkeit.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Nale Lehmann-Willenbrock (nale.lehmann-willenbrock@uni-hamburg.de). Bitte senden Sie Ihre elektronische Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Hochschulabschluss) bis zum 14.02.18 an: Susanna Lieniger (susanna.lieniger@uni-hamburg.de).

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%) mit Möglichkeit zur Promotion ab 1.4.2018

Hamburg
Teilzeit, Befristete Festanstellung
Master-Abschluss
Englisch
Kenntnisse 
Statistik
Kontaktperson 

Veröffentlicht am 16.01.2018