Zum Hauptinhalt springen

Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle kognitive Neurowissenschaften

Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle kognitive Neurowissenschaften

An der Professur für Biologische Psychologie, Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaft, ist
ab sofort eine Vollzeitstelle mit einer/einem

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiter

befristet zu besetzen. Die Stelle wird zu 50 % gem. § 2 WissZei tVG und § 65 HHG mit Gelegenheit zu
eigener wissenschaf tlicher Weiterbildung besetzt. Promovierte wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter werden – soweit die zulässige Höchstdauer einer befristeten Beschäftigung nicht überschritten
wird – in der Regel für die Dauer von zunächst 3 Jahren beschäftigt; eine Verlängerung um bis zu weitere 3
Jahre ist unter der o.g. Voraussetzung möglich.

Die weitere 50 % -Stelle wird bis zum 31.12.2021 im Rahmen des drittmittelfinanzierten Projekts „The
interaction of visual and motivational salience in natural -scene perception“ besetzt . Bei Vorliegen der
tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen (TV -H).

Das o. g. Drittmittelprojekt untersucht den Einfluss von motiv ationalen und perzeptuellen Faktoren auf
Kategorie- und Belohnungslernen mittels fMRT. Direkt in der Abteilung Psychologie steht ein 3T -Scanner
mit Eyetracker zur Verfügung. Das Projekt ist in den Sonderforschungsbereich „Kardinale Mechanismen der
Wahrnehm ung: Prädiktion, Bewertung, Kategorisierung“ (www.sfb- perception.de) eingebettet. Der
Sonderforschungsbereich bietet ein kreatives, kooperatives Umfeld und vereint führende Experten auf dem
Gebiet der Wahrnehmungsforschung.

Aufgaben:
• Eigene wissenschaftl iche Weiterbildung, hochs chuldidaktische Qualifizierung, wissenschaftliche
Dienstleistungen in Forschung und Lehre gem. § 65 HHG (Umfang der Lehrverpflichtung: derzeit
2 SW S),
• Erhebung und Analyse von fMRT -Daten unter Verwendung von Computational Modeling des Lern- und
Entscheidungsverhaltens ,
• Erstellung e nglischsprachiger Publikationen,
• Forschungsaufenthalte bei Kooperationspartnern im Ausland sind erwünscht (Princeton University, PI:
Yael Niv).

Anforderungsprofil:
• Überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und eine ausgezeichnete
Promotion im Fach Neurowissenschaften, Biologie, Psychologie oder einer verwandten Disziplin,
• ausgezeichnete Programmierkenntnisse,
• Fo rschungserfahrung in fMRT und/oder Computational Modelling von Lern- oder
E ntscheidungsprozessen.

Die Justus -Liebig- Universität Gießen strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an;
deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des
Frauenförderplanes bes teht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die Justus -Liebig-
Universität versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern
sind willkommen. Eine Teilung der Stelle in zwei Halbtagsstellen ist nach dem H essischen
Gleichberechtigungsgesetz grundsätzlich möglich.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens 495/22068/06 mit den üblichen
Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, kurze Beschreibung der Forschungsinteressen) bis zum 03.08.2018 an
den Präsidenten der Justus -Liebig -Universität Gießen, Erwin -Stein -Gebäude, Goethestraße 58,
35390 Gießen. Bitte senden Sie zusätzlich eine elektronische Kopie an
bianca.wittmann@psychol.uni -
giessen.de in einem PDF-Dokument.

Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur
in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

Für Rückfragen wenden Sie sich b itte an Frau Prof. Dr. Wittmann:
Tel. 0641/9926160 oder E -Mail: bianca.wittmann@psychol.uni -giessen.de

Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle kognitive Neurowissenschaften

Gießen
Vollzeit, Befristete Festanstellung
0 Jahre
Promotion
Kontaktperson 

Veröffentlicht am 06.09.2018