Zum Hauptinhalt springen

Psychologische*r Psychotherapeut*in oder in fortgeschrittener psychotherapeutischer Weiterbildung (m/w/d)

Ähnliche Stellenanzeigen

Psychologische*r Psychotherapeut*in oder in fortgeschrittener psychotherapeutischer Weiterbildung (m/w/d)

Psychologische*n Psychotherapeutin*en oder
in fortgeschrittener psychotherap. Weiterbildung (m/w/d)

für das neu aufzubauende Team im Haus 13 (§64 StGB) der Abteilung Abhängigkeitserkrankungen der LVR-
Klinik Viersen.

Jetzt bewerben!:
https://jobs.lvr.de/index.php?ac=application&jobad_id=9423

Standort: Viersen
Einsatzstelle: LVR-Klinik Viersen
Vergütung: E13 TVöD
Arbeitszeit: Teilzeit bis zu 19,25 Stunden/Woche
Unbefristet
Besetzungsstart: nächstmöglich
Bewerbungsfrist: 08.12.2023

Das sind Ihre Aufgaben

  • Beratung und Behandlung von stationären Patient*innen in einem multiprofessionellen Behandlungsteam
  • Psychotherapeutische Einzelgespräche
  • Psychologische Anamnese und Diagnostik, ggf. auch Testdiagnostik
  • Spezifische Gruppenangebote, bspw. Rückfallprophylaxe oder Angehörigenberatung innerhalb der
  • Behandlung und Nachsorge
  • Mitarbeit bei der konzeptionellen Weiterentwicklung anspruchsvoller Behandlungsangebote
  • Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern, bspw. Jobcenter, Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe,
  • Behörden und/oder Institutionen der Gemeindepsychiatrie
  • Teilnahme an Fortbildungen, Supervisionen und/oder Balintgruppen

Das bieten wir Ihnen

  • Kantine; Sicherer Arbeitsplatz; Familienfreundliche Arbeitsbedingungen; Möglichkeit der U3-Kinderbetreuung in der
  • „Bunten Villa“ auf dem Klinikgelände in Viersen; Betriebliche Altersversorgung im Tarifbereich; Gesundheits- und
  • Sportkurse; Vielfältige Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten

Das bringen Sie mit

Erforderlich

  • Approbation als Psychologische*r Psychotherapeut*in oder weit fortgeschrittene psychotherapeutische Weiterbildung

Wünschenswert

  • Berufserfahrung in der Behandlung abhängigkeitserkrankter Menschen
  • Berufserfahrung in der Forensischen Psychiatrie

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis zur Entgeltgruppe E14 TVöD-K.

Wer wir sind

Der erwachsenenpsychiatrische Bereich der LVR-Klinik Viersen gliedert sich in sechs Abteilungen. Die Abteilung „Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie“ behandelt Patientinnen und Patienten im Alter von 18 bis 64 Jahren und deckt das komplette allgemeinpsychiatrische Behandlungsspektrum ab. Im Bereich der „Gerontopsychiatrie und Psychotherapie“ werden Patientinnen und Patienten ab dem 59. Lebensjahr behandelt. Mit einem tiefenpsychologisch orientierten multimodalen Therapiekonzept arbeitet unsere Abteilung für „Psychosomatische Medizin und Psychotherapie“ und bildet das gesamte Spektrum der Psychosomatik ab. Suchterkrankungen werden im Fachbereich „Abhängigkeitserkrankung und Psychotherapie“ behandelt. Dazu
finden Sie bei uns den Fachbereich der „Forensischen Psychiatrie“ der sich in zwei Abteilungen unterteilt. Hier werden derzeit 160 psychisch kranke Straftäter auf der Grundlage des § 63 StGB im Maßregelvollzug behandelt.
Die LVR-Klinik Viersen verfügt über die volle Weiterbildungsbefugnis „Psychiatrie und Psychotherapie“ einschließlich des neurologischen Jahres. Eine Besonderheit stellt die Weiterbildungsbefugnis im Schwerpunkt „Forensische Psychiatrie“ sowie Teile der Weiterbildung "Fachpsycholog*in für Rechtspsychologie" DGPs/BDP dar. Die Weiterbildung zur/zum psychologischen Psychotherapeut*in werden unterstützt. Unsere Weiterbildungen sind durch den DGPPN zertifiziert.

Die LVR-Klinik Viersen besteht seit 1905 und ist ein etabliertes Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Neben der modernen psychiatrischen Versorgung Erwachsener hält die LVR-Klinik Viersen einen der größten Fachbereiche für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Deutschland vor. Zum Portfolio gehören ebenfalls der Fachbereich für forensische Psychiatrie und die Abteilung für Psychosomatik.

Mehr Informationen über die LVR-Klinik Viersen finden Sie unter www.klinik-viersen.lvr.de.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 22.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden.

Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?
 

Herr Dr. Marggraf
02162/96-3040

Frau Bochinsky
Recruiterin
02162/96-3010

Qualität ist unser Maßstab

Bei der respektvollen Begleitung, Betreuung und Behandlung von Menschen ist die Qualität unserer Leistungen unser Maßstab für unser Handeln. Für unsere Kund*innen wollen wir immer besser werden.

Chancengleichheit beim LVR

Der LVR setzt sich für eine Organisationskultur ein, die von gegenseitigem Respekt geprägt ist. Jede*r Einzelne soll Wertschätzung erfahren, und zwar unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung und Identität, Alter, Behinderung, ethnischer Herkunft und Nationalität, Religion und Weltanschauung oder anderen Merkmalen, die gesellschaftliche Vielfalt ausmachen.

Als öffentlicher Arbeitgeber fördert der LVR die tatsächliche Erreichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. Der LVR folgt diesem Auftrag schon seit über 30 Jahren mit Maßnahmen für eine ausgewogene Beschäftigungsstruktur, mit Frauenförderung z. B. für Führungspositionen, mit dem Bemühen, als familienfreundlicher Arbeitgeber die Vereinbarkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit zu unterstützen oder auch in seinen fachlichen Aufgaben für mehr Gendersensibilität.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt  berücksichtigt.

Psychologische*r Psychotherapeut*in oder in fortgeschrittener psychotherapeutischer Weiterbildung (m/w/d)

Viersen
Teilzeit, Unbefristete Festanstellung
Approbation, Aus-/Weiterbildung
Kenntnisse 
Berufserfahrung in der Behandlung abhängigkeitserkrankter Menschen, Berufserfahrung in der Forensischen Psychiatrie, Psychologische Anamnese, Diagnostik, Testdiagnostik, Abhängigkeitserkrankungen
Kontaktperson 

Veröffentlicht am 09.12.2023

Jetzt Job teilen