Zum Hauptinhalt springen

Elf wissenschaftliche Mitarbeiter*innen zur Promotion (Doktorand*in) in multidisziplinärem Graduiertenkolleg zum Thema Selbstregulation (m/w/d)

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Graduiertenkolleg (GRK) 2988 "Flexibility and Balance as Characteristics of Adaptive Self-Regulation" schreibt zum 01. Oktober 2024 die folgenden Stellen aus:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in zur Promotion (m/w/d)

Kennziffer: W2472
Vergütung nach TV-L, Entgeltgruppe: E13 TV-L
Beschäftigungsdauer: 4 Jahre
Beschäftigungsumfang: 75 % der Regelarbeitszeit

Das ist Ihr Arbeitsbereich:

Das Graduiertenkolleg 2988 " Flexibility and Balance as Characteristics of Adaptive Self-Regulation" wird untersuchen, welche Rolle (a) Flexibilität (in der kontextabhängigen Anwendung selbstregulatorischer Kompetenzen) und (b) Balance (vs. Ungleichgewicht in verschiedenen für selbstregulatorisches Verhalten relevanten Aspekten) für die selbstregulatorische Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden spielen.

In seiner ersten Phase wird das Graduiertenkolleg elf verschiedene, aber miteinander verbundene Forschungsprojekte aus einem breiten Spektrum von Teildisziplinen der Psychologie und der Erziehungswissenschaften umfassen.

Die Promotionsstellen bieten die einmalige Chance, in einem anregenden wissenschaftlichen Kontext mitzuarbeiten. Wir bieten ein umfassendes, qualitativ hochwertiges Qualifizierungs- und Betreuungsprogramm für die Promovierenden im Graduiertenkolleg, einschließlich einer wissenschaftlichen und methodischen Ausbildung, die für eine akademische, aber auch für eine nichtakademische Laufbahn förderlich ist, sowie Möglichkeiten für internationale Forschungsaufenthalte. Gemeinsame Aktivitäten für die Promovierenden und Veranstaltungen für alle Kollegiaten fördern die Zusammenarbeit und Kommunikation. Zusätzlich zum Umfeld des Graduiertenkollegs wird jede*r Promovierende*r in die Gruppe seiner*s/ihrer*s Promotionsbetreuer*in integriert.

Das Graduiertenkolleg wird bis zu 22 Promovierende auf einmal finanzieren, elf Stellen starten im Oktober 2024. Diese elf Promovierenden werden ihre Forschung in elf Forschungsprojekten durchführen, die in den breiteren Kontext des Graduiertenkollegs eingebettet sind. Sie können sich mit einer Bewerbung gleichzeitig für bis zu drei Promotionsstellen des Graduiertenkollegs bewerben.

Forschungsprojekte und teilnehmende Forschende:

F1. Flexibility in resolving self-control conflicts in everyday life (Prof. Malte Friese)

F2. Flexibility of self-regulated learning in secondary schools (Dr. Laura Dörrenbächer-Ulrich & Prof. Franziska Perels)

F3. Flexibility of motivational self-regulated learning in children and adolescents regarding academic transitions (Prof. Gisa Aschersleben, Dr. Laura Dörrenbächer-Ulrich & Prof. Franziska Perels)

F4. Flexible self-regulation in the context of repeated occupational trauma exposure (Dr. Roxanne Sopp & Prof. Tanja Michael)

F5. The role of childhood maltreatment and neglect of infants in the development of regulatory flexibility (Jun-Prof. Anselm Crombach)

F6. Flexibility in the context of goal management and achievement strategies in relation to well-being – A behavior genetic perspective (Dr. Elisabeth Hahn & Prof. Frank Spinath)

B1. Latent profiles of strategy use in balancing work and nonwork demands (PD Dr. Dorota Reis)

B2. Achieving balance in pursuing multiple goals at work by self-licensing (Prof. Cornelius König)

B3. The im(balance) between reward- and control-related brain activity: An ERP-as-predictor approach (Prof. Axel Mecklinger)

B4. Imbalances between the reward- and cognitive control system as a source of self-control failures in adolescence (Prof. Jutta Kray)

B5. Balance in attentional processes on competing goals (Prof. Dirk Wentura)

Weitere Informationen über das Graduiertenkolleg, die elf Forschungsprojekte des Kollegs und das Bewerbungsverfahren finden Sie unter https://www.flexbar.org

Ihre Aufgaben sind:

Ihre Aufgabe ist es, Forschung mit internationaler Relevanz in den Forschungsbereichen des Graduiertenkollegs durchzuführen. Ihr Promotionsprojekt entwickeln Sie gemeinsam mit Ihren Betreuenden im Rahmen des Forschungsprogramms des GRK. Die Stelle ist so konzipiert, dass Sie innerhalb von vier Jahren oder schneller promovieren können.

Ihr Profil ist:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Psychologie oder eines verwandten Faches (abgeschlossener Master-Abschluss)
  • Sprachkenntnisse (nach GER): Englisch C1

Darüber hinaus bringen Sie mit:

  • Enthusiasmus für psychologische Forschung und Interesse an mindestens einem Forschungsschwerpunkt des Kollegs
  • Sehr gute methodische Fähigkeiten
  • Freude am zuverlässigen, selbständigen und engagierten Arbeiten
  • Interesse an der Entwicklung und Umsetzung von Forschungsideen im Team
  • Bereitschaft, Kriterien der offenen und transparenten Forschung (Open Science) in der eigenen Forschung umzusetzen (z.B. Präregistrierungen, offene Materialien, Code und Daten)

Wir bieten Ihnen:

  • Moderne methodische Instrumente und ein exzellentes Umfeld zur Durchführung psychologischer Forschung
  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie, u.a. die Möglichkeit zur Telearbeit (Home Office)
  • Sicherer und zukunftsorientierter Arbeitsplatz mit attraktiven Konditionen
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten (wie z.B. Sprachkurse)
  • Attraktive Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements, wie z. B. Hochschulsport
  • Zusätzliche Altersvorsorge (RZVK)
  • Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Job-Ticket)

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer einzigen PDF-Datei, inklusive Motivationsschreiben mit mind. 1 und max. 3 Forschungsprojekten, für die Sie sich bewerben möchten, Lebenslauf, Kontaktdaten zweier wissenschaftlicher Referenzpersonen, Zeugnisse und Bescheinigungen) bis zum 30. Juni 2024 an info@flexbar.org. Bitte geben Sie in der Betreffzeile der E-Mail die Kennziffer W2472 an.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Ihre Ansprechpersonen:

Prof. Dr. Malte Friese und Dr. Karolin Gieseler
https://flexbar.org | info@flexbar.org
Tel.: 0681-302-4749

Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen in die jeweilige Entgeltgruppe TV-L. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, wird vor der Einstellung ein Nachweis über die Gleichwertigkeit dieses Abschlusses mit einem deutschen Abschluss durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) benötigt. Bitte beantragen Sie diesen ggf. rechtzeitig. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.kmk.org/zeugnisbewertung

Kosten für die Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch bei der Universität des Saarlandes können, ebenso, wie Kosten für eine etwaige Zeugnisbewertung der ZAB, grundsätzlich leider nicht erstattet werden.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe ihres Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils von Frauen an. Menschen mit Schwerbehinderung sind ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen und werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Universität des Saarlandes (UdS) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise der UdS zur Kenntnis genommen haben.

Elf wissenschaftliche Mitarbeiter*innen zur Promotion (Doktorand*in) in multidisziplinärem Graduiertenkolleg zum Thema Selbstregulation (m/w/d)

Saarbrücken
Teilzeit, Befristete Festanstellung, Homeoffice/Mobiles Arbeiten
0 Jahre
Master-Abschluss
Englisch C1
Kontaktperson 

Veröffentlicht am 14.06.2024

Jetzt Job teilen