Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V.

Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V.
Stephanienstraße 28b
76133 Karlsruhe

Über das Unternehmen

Über BIOS-BW e.V.

Die Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V. ist ein Opferschutzverein. DIe Einrichtung ist am Oberlandesgericht Karlsruhe ansässig. Seit Gründung im Jahr 2008 arbeiten die Vereinsmitglieder aus den Berufsgruppen der Justiz, Psychologie, Psychiatrie und Politik gemeinsam für den präventiven Opferschutz. BIOS-BW e.V. profitiert von Anfang an vom interdisziplinären Austausch. Die justiznahe Einrichtung BIOS-BW unterhält im Land Baden-Württemberg mit der Forensischen Ambulanz Baden (FAB) und im Nachbarland Rheinland-Pfalz mit der Psychotherapeutischen Ambulanz Koblenz (PAKo) mit ca. 500 laufenden Behandlungen die größte forensische Einrichtung ihrer Art in Deutschland. Daneben ist der Verein Träger der Opfer- und Traumaambulanz Karlsruhe/Baden und bietet mit dem Präventionsprojekt Keine Gewalt- und Sexualstraftat begehen ein bundesweit einmaliges Angebot. Rechtspolitisch erfolgreich engagiert sich BIOS-BW seit Gründung in der Verbesserung des präventiven Opferschutzes und bietet zudem Fortbildungsveranstaltungen und Fachtage an.

 

Art des Unternehmens 
Unternehmen
Unternehmensgröße 
Kleinbetrieb (11-50 MA)
Branche 
Andere / Nicht klassifiziert
Gesuchte Berufsfelder 
Allgemeine Psychologie, Sozialpsychologie, Sonstige Gebiete der Psychologie, Forensische Einrichtung (z.B. Klinik, JVA), Forensische Begutachtung/Diagnostik, Krisenintervention
Ansprechpartner 
Lisa Bux 
Rechtsabteilung, Personalreferentin
0721 66985770
M.Sc. Psych. Sarah Allard 
Therapeutische Leitung

Unternehmensstandorte

Stephanienstraße 28b
76133 Karlsruhe
Benefits 
Diensthandy/Laptop
Firmenwagen
Flexible Arbeitszeiten
Flexible Kleidungswahl
Freier Internetzugang
Gratis Essen/Getränke
Gute Verkehrsanbindungen
Homeoffice
Karriereplanung/Mentoring
Weiterbildungsmöglichkeiten