Skip to main content

Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin / Mitarbeiter (100%) (Postdoktorandin / Postdoktorand)

Am Fachbereich Medizin, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, ist zum 09.02.2018 zunächst befristet bis 31.12.2019 die drittmittelfinanzierte Teilzeitstelle (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Zu den Aufgaben gehören die Koordination von Aufgaben und Arbeiten im BMBF-geförderten Projekt „BipoLife“ im Forschungsnetz psychische Erkrankungen, die Rekrutierung von Probandinnen/Probanden mit erhöhtem Risiko für die Entwicklung einer bipolaren affektiven Störung und Rekrutierung von Patientinnen/Patienten im Rahmen einer kontrollierten, randomisierten Psychotherapiestudie zur Rückfallprophylaxe der bipolaren affektiven Störung. Weitere Tätigkeiten sind die Durchführung standardisierter diagnostischer Untersuchungen, Datenbankpflege und Datenaufbereitung, Verfassung wissenschaftlicher Publikationen und Berichte. Wir bieten ein engagiertes Team mit viel Erfahrung im Bereich der Patientinnen/Patientenforschung. Durch wöchentliche Kolloquien und Workshops wird Wissen zu speziellen Themen und Methoden vermittelt, ausgetauscht und gemeinsam erarbeitet.

Im Rahmen des drittmittelfinanzierten Projekts wird die Möglichkeit zu projektbezogener wissenschaftlicher Arbeit geboten. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 2 WissZeitVG.

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) der Psychologie. Darüber hinaus sind Fachkenntnisse in klinischer Psychologie, sehr gute organisatorische, wissenschaftliche und sozialkommunikative Fähigkeiten erforderlich. Wünschenswert sind einschlägige Berufserfahrungen, insbesondere im Projektmanagement. Eine abgeschlossene Promotion ist von Vorteil.

Für Fragen steht Ihnen Frau Dr. med. Irina Falkenberg unter Irina.Falkenberg@med.uni-marburg.de gerne zur Verfügung.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

 

Bewerbungsunterlagen sind bis zum 29.12.2017 unter Angabe der Kennziffer fb20-0207-wmz-2017 ausschließlich als eine PDF-Datei an  Irina.Falkenberg@med.uni-marburg.de zu senden.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin / Mitarbeiter (100%) (Postdoktorandin / Postdoktorand)

Marburg
Vollzeit, Projektmitarbeit
Diplom-Abschluss, Master-Abschluss, Promotion
Englisch
Kontaktperson 

Veröffentlicht am 21.02.2018