Zum Hauptinhalt springen

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich empirische Bildungsforschung

Unterstützen Sie uns ab 01.04.2022 in Teilzeit (75%) als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich empirische Bildungsforschung. 

Die Stelle ist gemäß § 2 WissZeitVG und § 65 HHG mit Gelegenheit zu eigener wissenschaftlicher Weiterbildung befristet an der Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik und empirische Bildungsforschung, Institut für Kindheits- und Schulpädagogik am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-H. Bei Vorliegen einer Promotion erfolgt die Beschäftigung in Vollzeit.  

Sie werden, soweit die zulässige Höchstdauer einer befristeten Beschäftigung nicht überschritten wird, in der Regel für die Dauer von zunächst 3 Jahren beschäftigt. Eine Verlängerung um bis zu weitere 2 Jahre (bzw. um weitere 3 Jahre bei Vorliegen einer Promotion zur Einstellung) ist unter der o.g. Voraussetzung möglich. 

Ihre Aufgaben im Überblick: 

  • Eigene wissenschaftliche Weiterbildung (Promotion oder Habilitation); hochschuldidaktische Qualifizierung; wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre gem. § 65 HHG
  • Statistische Auswertung von Fragebogen-, Test- und Beobachtungsdaten aus dem Kunstunterricht
  • Mitarbeit bei der Entwicklung von quasi-experimentellen Studiendesigns in der Unterrichtsforschung
  • Mitarbeit bei der Entwicklung von Erhebungsinstrumenten (z.B. Fragebögen, Experience-Sampling Methode, psycho-physiologische Maße)
  • Wissenschaftliche Publikations- und Vortragstätigkeit
  • Übernahme von Lehraufgaben gemäß Lehrverpflichtungsverordnung des Landes Hessen

Ihre Qualifikationen und Kompetenzen: 

  • Mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Erziehungswissenschaft, Psychologie oder einer verwandten Disziplin, ggf. abgeschlossene Promotion
  • Gute Kenntnisse in quantitativen Forschungs- und Analysemethoden
  • Kenntnisse in und Interesse an empirischer Bildungsforschung
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten, hohes persönliches Engagement, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, sowie Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit und Mitwirkung an der Qualitätssicherung in Lehre und Forschung am Fachbereich
  • Interesse an Kultureller Bildung und Teilhabe

Unser Angebot an Sie: 

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit flexiblen Arbeitszeiten
  • Die kostenlose Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (LandesTicket Hessen)
  • Mehr als 100 Seminare, Workshops und E-Learning-Angebote pro Jahr zur persönlichen Weiterbildung sowie vielfältige Gesundheits- und Sportangebote
  • Eine Vergütung nach TV-H, betriebliche Altersvorsorge, Kinderzulage sowie Sonderzahlungen
  • Die gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Zertifikat „audit familiengerechte hochschule“)

Die JLU strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Die JLU versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt.  

Bewerben Sie sich über unser Onlineformular bis zum 03.02.2022 unter Angabe der Referenznummer 621/03: Ihr Weg an die JLU — Jobs & Karriere (uni-giessen.de)

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich empirische Bildungsforschung

Justus-Liebig-Universität Gießen (Fachbereich 03)
Gießen
Vollzeit, Teilzeit
Diplom-Abschluss, Master-Abschluss
Deutsch, Englisch
Prof. Dr.
Katrin
Rakoczy
015152738905

Veröffentlicht am 14.01.2022

Jetzt Job teilen