Zum Hauptinhalt springen

wiss. Mitarbeiterin/wiss. Mitarbeiter, Saarbrücken, Päd. Psych. (50%)

Stellenausschreibung der Universität des Saarlandes

In der Fakultät für Empirische Humanwissenschaften und Wirtschaftswissenschaft ist in der Fachrichtung Bildungswissenschaften (Professur für Diagnostik, Beratung und Intervention) folgender Arbeitsplatz zu besetzen:

Gesucht wird eine/ein: Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Dienstort: Saarbrücken
Einstellung: 01.10.2018 oder früher
Beschäftigungsumfang: 50 % der tariflichen Arbeitszeit
Beschäftigungsdauer: 3 Jahre mit Option auf Verlängerung

Aufgaben: Zu den Aufgaben gehört die Mitarbeit in der Forschung, insbesondere in verantwortlicher Tätigkeit in pädagogisch-psychologischen Forschungsprojekten. Der Arbeitsbereich bietet eine  intensive  Unterstützung  beim  wissenschaftlichen Publizieren in internationalen und nationalen Zeitschriften sowie einer aktiven und regelmäßigen Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen. Die Gelegenheit und entsprechende Unterstützung zur eigenen wissenschaftlichen Weiterbildung (Promotion) werden gegeben. Eine Beschäftigung mit verschiedenen, interdisziplinären Forschungsthemen ist erwünscht. Weiterhin gehört die Mitarbeit in der Lehre im Rahmen der Lehramtsausbildung sowie im Rahmen des Bachelor- und Masterstudiengangs Psychologie  zu den Aufgaben (2 SWS). Weitere Informationen zum dynamischen Team und Arbeitsumfeld finden sich unter http://www.uni-  saarland.de/lehrstuhl/diagnostik/personen.html 

Einstellungsvoraussetzungen: Zwingende Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Psychologie (Diplom bzw. Master).

Bewerberinnen/Bewerber mit folgenden Qualifikationsmerkmalen werden bevorzugt:

  • Überdurchschnittlicher Hochschulabschluss
  • Mindestens gute Kenntnisse in den Bereichen Pädagogische Psychologie und Psychologische Diagnostik
  • Sichere methodisch-statistische Kenntnisse (u.a. auch Umgang mit entsprechenden Statistikprogrammen, z.B. SPSS)
  • Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten mit Anschluss zu den Forschungsthemen der Abteilung – u.a. Intelligenz und Begabung, pädagogisch-psychologische Motivationsforschung und/oder pädagogisch-psychologische Diagnostik
  • Interesse an und Bereitschaft zu einer Promotion im Bereich der Intelligenz- und Begabungsforschung oder der pädagogisch-psychologischen Motivationsforschung (z.B. Selbstkonzept, Interesse, Leistungsängstlichkeit)
  • Forschungsmethodisches Interesse und Bereitschaft, sich ggf. in entsprechende  Programme einzuarbeiten (z.B. MPlus)
  • Erfahrung in pädagogisch-psychologischen Forschungsarbeiten (z.B. im Rahmen  einer einschlägigen Master- oder Diplomarbeit)
  • Praktische Erfahrung im (pädagogisch-)psychologischen Feld
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
  • Persönliches Engagement und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Das Beschäftigungsverhältnis wird sich nach dem TV-L richten.

Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe ihres Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils an Frauen in diesem Aufgabenbereich an. Sie fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Schriftliche Bewerbungen werden bis 27.07.2018 unter Angabe der Kennziffer W1392 erbeten an:

Universität des Saarlandes
Fakultät für Empirische Humanwissenschaften und Wirtschaftswissenschaft
Prof. Dr. Jörn Sparfeldt
Bildungswissenschaften Campus A5 4
66123 Saarbrücken

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein und verzichten Sie auf Hefter o.Ä.

Saarbrücken, 27.06.2018

wiss. Mitarbeiterin/wiss. Mitarbeiter, Saarbrücken, Päd. Psych. (50%)

Saarbrücken
Teilzeit
0 Jahre
Diplom-Abschluss, Master-Abschluss
Deutsch, Englisch
Kontaktperson 

Veröffentlicht am 01.09.2018