Zum Hauptinhalt springen

Psychologe (m/w/d)

Psychologe (m/w/d)

Die Berufsförderungswerk Bad Wildbad gGmbH ist eine Einrichtung der beruflich -
sozialen R ehabilitation erwachsener behinderter Menschen eingebunden in die
Netzplanung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit.

Wir suchen zur Verstärkung des Te ams im Assessmentbereich ab sofort einen

P sycholog en (m/w/d)
in Vollzeit oder Teilzeit

Sie erarbeiten gemeinsam mit Menschen, die komplexe Integrationshemmnisse
aufweisen, individuelle Wege zurück in den Arbeitsmarkt. Mit unserem speziell
entwickelten As sessment „ B.A.S.E. “ bieten wir ein innovatives Konzept. Die Umsetzung
erfolgt in enger Abstimmung mit dem Auftraggeber, insbesondere der Deutschen
Rentenversicherung Baden -Württemberg .

Sie sind gefordert in :
• Ihren persönlichen Kompetenzen
• dem Einlassen au f persönliche Schicksale
• der Erstellung anspruchsvoller Berichte
• der korrekten Umsetzung fachlicher Standards und innovativer Ansätze
• Ihrer Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme
• Fortbildungsbereitschaft

Ein abgeschlossenes Studium der Psychologie (B.S c./Dipl.) setzen wir voraus. Wissen
und Erfahrung auch in klinischer Psychologie sind ein Plus.

Wir bieten Ihnen eine tarifgerechte Bezahlung nach AVR. Gerne gehen wir auf Ihre
Vorstellungen zur Gestaltung der Arbeitszeit ein. Uns ist es wichtig, Familie und Beruf
miteinander zu verbinden. Wir beweisen Ihnen gerne unsere Flexibilität.

Wir erwarten eine Identifikation mit dem Leitbild eines christlichen Trägers. Bewerbungen
von Menschen mit Behinderungen sind willkommen.

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung an:
Berufsförderungswerk Bad Wildbad gGmbH
Paulinenstr. 132
75323 Bad Wildbad
personal@bfw -badwildbad.de
www.bf w-badwildbad.de

Falls Sie vorab Fragen haben, steht Ihnen Herr Dr. Jens Borgelt, Tel. 07081 175 -311
gerne zur Verfügung.

Psychologe (m/w/d)

75323 Bad Wildbad
Vollzeit, Teilzeit, Befristete Festanstellung
Diplom-Abschluss, Bachelor-Abschluss
Kontaktperson 

Veröffentlicht am 29.03.2019