Zum Hauptinhalt springen

Promotionsstipendium in der Klinischen Psychologie & Psychotherapie an der Universität Hamburg

Gesucht wird eine Person mit Interesse zur Promotion zum Thema „Ecological Momentary Interventions zur Prävention und Verbesserung von Psychopathologie“

Psychopathologie entsteht aus einer Interaktion von Vulnerabilität und Stressoren. Bisherige Forschung zu Mechanismen, die eine erhöhte Stressreaktivität und damit die Entstehung von Psychopathologie begünstigen, weist auf die Relevanz von psychophysiologischer Anpassungsfähigkeit hin. Diese zeigt sich bei verschiedenen Störungen sowohl in Form einer verminderten Herzratenvariabilität als auch in der selbstberichteten verminderten Fähigkeit, Emotionen effektiv zu regulieren. Die gestörte Anpassungsfähigkeit bietet daher einen vielversprechenden Ansatzpunkt für symptomreduzierende, aber auch für präventive Interventionen. Besonders vielversprechend erscheinen uns Interventionen, die direkt im Alltag ansetzen, wo die Symptome und ihre unmittelbaren Auslöser auftreten. Mit Hilfe neuer Technologien bietet sich die Möglichkeit, genau hier zu intervenieren und Menschen anzuleiten anders mit Alltagsstressoren umzugehen. Doch wie wirkt sich dies tatsächlich auf die Symptome aus? Können Interventionen zur Verbesserung im Umgang mit Stressoren (z.B. Atemübungen, gezielter Einsatz bestimmter Emotionsregulationsstrategien) Symptombelastungen reduzieren oder ihre Entstehung verhindern?

Der/die Promotionsstipendiat:in wird darin unterstützt, Ecological Momentary Interventions im Bereich von psychophysiologischer Anpassungsfähigkeit zu entwickeln und den Fragen nach Machbarkeit der Interventionen und ihrer Auswirkung auf verschiedene Symptome und assoziierte psychopathologische Dimensionen nachzugehen. Aufbauend auf transdiagnostischen Überlegungen zu Risikofaktoren aber auch ausgehend von Kontinuumsmodellen von Psychopathologie soll dies in verschiedenen vulnerablen Gruppen, ggf. in Kooperation mit einem weiteren Projekt, untersucht werden.

 

Geboten werden:

- Unterstützung beim Erreichen der eigenen wissenschaftlichen Vorhaben und Ziele (Dissertation),

- ein unterstützendes Team und fachlich kompetente Betreuung,

- eine Arbeitsgruppe mit Expertise im Bereich von Experience Sampling Studien und der Auswertung psychophysiologischer Daten

- die Möglichkeit an Methodenworkshops sowie an Workshops zum wissenschaftlichen Publizieren teilzunehmen,

- die Möglichkeit zu nationaler und internationaler Vernetzung,

- die Möglichkeit zur Einbindung von Praktikant:innen, Master- und Bachelorstudierenden,

- die Möglichkeit vergüteter Lehraufträge zur Ergänzung des Stipendiums,

- die Möglichkeit zur parallelen Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeut:in (optimal wäre z.B. ein Beginn der Ausbildung zum Herbst 2022 oder 2023, oder eine bereits fortgeschrittene Ausbildung, bei der PT I und PT II bereits absolviert wurden).

 

Bewerber:innen, die mehrere der folgenden Qualifikationsmerkmale aufweisen können, werden bevorzugt berücksichtigt:

- sehr guter Masterabschluss in Psychologie,

- Forschungsvorerfahrungen (z. B. als Hilfskrafttätigkeit, Praktika, Beteiligung an Publikationen und/oder wissenschaftlichen Vorträgen),

- sehr gute Englischkenntnisse und Fähigkeit zum Verfassen wissenschaftlicher Publikationen auf Englisch (besonders wichtig)

- fundierte Methodenkenntnisse

- Kenntnisse im Bereich von Ecological Momentary Assessment und/oder Interventionen, damit Sie zügig zur Umsetzung kommen

- Neugier und Begeisterung für die Forschung

- Teamfähigkeit und die Bereitschaft sich am Arbeitsbereich und im Fach Psychologie über den unmittelbaren Fokus der eigenen Promotion hinaus einzubringen

 

Beginn ab ca. 01.01.2022

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 14.11.2021 an Prof. Dr. Tania Lincoln, Fakultät PB, Institut für Psychologie, Arbeitsbereich KPP, Von-Melle-Park 5, 20146 Hamburg oder elektronisch unter Angabe der Kennziffer StipKPP-1 an klinische.psych@uni-hamburg.de. Für nähere Information wenden Sie sich bitte an annika.clamor@uni-hamburg.de und informieren Sie sich auf unserer Homepage über den Arbeitsbereich unter www.psy.uni-hamburg.de/arbeitsbereiche/klinische-psychologie-und-psychot.... Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie daher nur Kopien oder elektronische Dokumente ein.

Promotionsstipendium in der Klinischen Psychologie & Psychotherapie an der Universität Hamburg

Universität Hamburg
Hamburg
Vollzeit, Projektmitarbeit
Diplom-Abschluss, Master-Abschluss
Englisch
Kenntnisse 
Experimentelle Psychotherapie, Statistik, Wissenschaftliches Publizieren
Dr.
Annika
Clamor
040 428386072

Veröffentlicht am 14.10.2021

Jetzt Job teilen