Zum Hauptinhalt springen

Eine Stelle im Psychologischen Dienst der sozialtherapeutischen Abteilung der Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Ronsdorf

Eine Stelle im Psychologischen Dienst der sozialtherapeutischen Abteilung der Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Ronsdorf

1

Stellenbeschreibung/Anforderungsprofil fü r eine Stelle im Psychologischen
Dienst der sozialtherapeut ischen Abteilung der
Justizvollzugsanstalt Wuppertal -Ronsdorf

Stand: Dezember 2018

Angeboten wird ab dem 01.03.2019 eine unbefristete Vollzeitstelle im ps ychologischen
Dienst der sozial therapeutischen Abteilung bei der JVA Wuppertal -Ronsdorf. Die Einstel-
lung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV -L / Besoldungsgruppe A 13 / A 14 LBesO A
NRW. Die Übernahme ins Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der laufbahn - und be-
amte nrechtlichen Vorausse tzung möglich.
Beschreibung der Behörde

Die Justizvollzugsanstalt Wuppertal -Ronsdorf verfügt über 510 Haftplätze. Es handelt
sich um eine Ei nrichtung des geschlossenen Jugend vollzuges.

Im Einzelnen besteht folgende Zuständigkeit:
- Untersuchungshaft an jugendlichen und heranwachsenden jungen Männern ,
- Jugend - oder Einheitsjugendstrafen von 6 Monaten bis zu 10 Jahren entspr e-
chend dem Vollstreckungsplan

Die Justizvollzugsanstalt Wuppertal -Ronsdorf verfügt ü ber eine sozialtherapeutische
Abteilung mit 29 Haftplätzen . Die Abteilung verfügt über eine auf die spezifische Klien-
tel zugeschnittene Behan dlungskonzeption. Die Behandlungskonzeption versteht sich
als dynamisches Instr ument, welches unter Berücksichtigun g aktueller wissenschaftli-
cher Erkenntnisse und Auswertung eigener Arbeitsergebnisse stetig fortgeschrieben
wird.
Stellenbeschreibung

Die Stellenbeschreibung ergibt sich aus den Richtlinien für die Psychologinnen und
Ps ychologen bei den Justizvollzugsanstalten des Landes Nordrhein -Westfalen (AV
des JM NRW vom 06.07.2017 (2400 – IV.54)).

2

Darüber hinaus ist die Tätigkeit auf der sozialtherapeutischen Abteilung schwe r-
punktmäßig behandlungs - bzw. therapieorientiert. Die Psychologin/de r Psychologe ist
für die inhaltliche Umsetzung des Konzeptes mit verantwortlich. Sie/er arbeitet mit
allen an der sozialtherapeutischen Behandlung beteiligten Berufsgruppen eng z u-
sammen. Sie/er fördert die Entwicklung und Verbreitung psychologischer Metho-
denkompetenz im Kontext sozialtherapeutischer Behandlung.

Aufgabenbeschrei bung

Die Psychologin/der Psychologe ist Mitglied des interdisziplinären Behandlungsteams
und trägt Mitverantwortung für die sach - und fachgerechte Ausgestaltung des B e-
handlungsrahmens und der Behandlungsprozesse der Wohngruppen.

Dies umfasst insbesondere:
• Diagnostik, Behandlungsplanung und Umsetzung mit psychologischen und
psychotherapeutischen Methoden
• Dokumentation der Therapieprozesse
• Beratung und Betreuung der Gefangenen sowie ggfs. i hrer Angehörigen im
Rahmen von f amilientherapeutischen Maßnahmen
• Teilnahme und Mitwirkung an allen relevanten Gremien und Konferenzen der
Abteilung entsprechend Konzeption und Geschäftsverteilungsplan
• Leitung von Therapie - und Behandlungsgruppen nach spezifischer Konzeption
• Teilnahme an Supervision
• Anleitung von Praktikantinnen/Praktikanten im psychologischen Dienst

Fundierte Kenn tnisse im Bereich der Diagnostik und der klinischen Störungsbilder
sowie entsprechender Therapieansätze werden erwartet. Eine begonnene oder b e-
reits abgeschlossene therapeutische Weiterbildung bzw. Approbation ist e rwünscht.

3

Anforderungsprofil
Fachkompetenz :
Die Psychologin / der Psychologe
• hat ein a bgeschlossenes Diplom - bzw. Master studium in Psychologie
• verfügt über gute Fachkenntnisse in p sycho logische r Diagnostik , insbeso n-
dere über relevante Test - und Prognoseverfahren
• verfügt über gute Fachkenntnisse in klinischer und forensische r Psychologie ,
über Pe rsönlichkeitsstörungen und Sucht
• verfügt über Kenntnisse über die im Vollzug relevante n psychotherapeut i-
schen Verfahren
• verfügt möglichst über die Approbation als Psychologische Psychother a-
peutin oder Psychologischer Psychotherapeut; stellt keine Bedingung dar
• ist zur Weiterbildung bereit
Persönlich e und soziale Kompetenz :
• Fähigkeit und Bereitschaft zur kritischen Reflexion der Fremd - und Selbstwah r-
nehmung sowie eigener Vorurteile und Verhaltensdi spositionen
• Differenziertheit und Flexibilität in der Gestaltung der A rbeit
• Entscheidungsfreudigkeit und Durchsetzungsvermögen
• Offenheit gegenüber anderen Meinungen und neuen Ideen
• Interkulturelles Verstä ndnis
• Kommunikations -, Kooperations - und Konfliktfähigkeit
• Zuverlässigkeit und Verbindlichkeit
• Angemessene, sachliche und wertschätzende Umgangskultur
• Situations - und problemangemessener Umgang mit Nähe und Distanz

Die einz ustellende Kraft sol lte sich mit den Verhältnissen in einer Justizvollzugsanstalt
sachgerecht auseinandersetzen können, sich in die sehr spezifischen Strukturen ei n-
finden und einarbeiten können. Akzeptanz und Verständnis für die institutionellen Ra h-
menbedingungen des Tätigkei tsfeldes mit den unverzichtbaren Sicherheitsbelangen
sind erforderlich.

4

Bewerbungen sind bis spätestens 31. Januar 2019 schriftlich zu richten an die Leiterin
der Justizvollzugsanstalt Wuppertal -Ronsdorf, Am Schmalenhof 6, 42369 Wuppertal
oder per Mail an: poststelle@jva -wuppertal -ronsdorf.nrw.de .

Die Bewerbung von Interessentinnen und Interessenten mit Migrationshintergrund
wird begrüßt.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinder-
ter Menschen im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Für etwaige Rückfragen steht Ihnen die Leiterin des Psychologischen Dienstes Frau
Bernard (0202 49636 120) gerne zur Verfügung.

Eine Stelle im Psychologischen Dienst der sozialtherapeutischen Abteilung der Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Ronsdorf

Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Ronsdorf
Wuppertal
Vollzeit, Unbefristete Festanstellung
Diplom-Abschluss, Master-Abschluss

Veröffentlicht am 10.01.2019