Zum Hauptinhalt springen

Dezernatsleitung

Dezernatsleitung

Stellenausschreibung

Bei dem Landesbeauftragten für den MaßregelvoIIzug des Landes Nordrhein-
Westfalen in Düsseldorf ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet die Stelle

der Dezernatsleitung (m / w / d)
(bis EG 15 TV-L)

des Dezernates „Therapie und Sicherheit“ zu besetzen. Für Bewerberinnen und
Bewerber aus dem Beamtenverhältnis steht eine adäquate Planstelle zur Verfügung.

Der Landesbeauftragte für den MaßregelvoIIzug ist eine Landesoberbehörde und

führt mit seiner Behörde die Aufsicht über den Maßregelvollzug in Nordrhein-

Westfalen.

Aufgabenprofil:

Das Aufgabengebiet umfasst die medizinische Fachaufsicht über sämtliche

Einrichtungen des Maßregelvollzuges in Nordrhein-Westfalen und die Entwicklung

und Umsetzung von landesweit gültigen Therapie- und Sicherheitsstandards und

Versorgungsstrukturen. Für die Maßregelvollzugskliniken für psychisch kranke und

suchtkranke Straftäterinnen und Straftäter gemäß §§ 63 und 64 StGB fungiert sie/ er

als zentrale/r Ansprechpartner/in zu Fragen der Therapie und Sicherheit, wirkt als

Fachinstanz bei der Mittelvergabe an die Maßregelvollzugseinrichtungen mit (z.B.

Budgetverhandlungen mit Trägern, Bewilligung von Forschungs- und Förder-

projektanträgen) und ist zuständig für die Bedarfsermittlung/-planung

(Patientenzahlenentwicklung).

NRW verfolgt das Ziel einer regionalen forensischen Versorgung in enger

Zusammenarbeit mit der Allgemein- und der Gemeindepsychiatrie.

Zum Aufgabengebiet gehören auch die komplexen Fragestellungen bei Reha-

bilitation und Rückfallprävention sowie die im Rahmen der Fachaufsicht

erforderlichen therapeutischen Begehungen der Kliniken.

Anforderungsprofil:

 Fachärztin/Facharzt für Psychiatrie und/oder Psychotherapie ODER

Diplompsycholog/in bzw. Master of Science in Psychologie ODER

approbierte(r) psychologische(r) Psychotherapeut/in ODER zertifizierte(r)

Rechtspsycholog/in mit forensisch-psychiatrischer Sachkunde und

Berufserfahrung

 Berufliche Erfahrungen im psychiatrischen Bereich und im Maßregelvollzug

nach §§ 63 und 64 StGB sowie Verwaltungsgrundkenntnisse

 Einschlägige Berufserfahrung im öffentlichen Dienst ist von Vorteil

 Beherrschung der gängigen MS Office-Software

 Eigenverantwortliche, strukturierte Arbeitsweise

 Ausgeprägte Kooperations- und Kommunikationskompetenz

 Hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität

 Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung

Die Ausschreibung richtet sich auch an Beschäftige des Landes Nordrhein-Westfalen

sowie Beschäftigte vom Bund, aus anderen Bundesländern, Kommunen,

Körperschaften des öffentlichen Rechts und vergleichbaren Einrichtungen.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum

Ziel gesetzt, daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. In

Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des

Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Ebenfalls ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von schwerbehinderten und

ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne der §§ 2 und 68 SGB IX. Die

Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrations-

hintergrund.

Mit flexiblen Arbeitszeiten im Rahmen der Dienstvereinbarung und vielfältigen

Teilzeitmodellen unterstützt die Landesverwaltung ihre Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter bei der Vereinbarung von Berufs-, Privat- und Familienleben im Rahmen

der rechtlichen Möglichkeiten.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die erforderlichen Daten

für das Auswahlverfahren vorübergehend gespeichert werden. Datenschutzhinweise

inklusive der Informationen nach Art. 13 und 14 DSGVO finden Sie unter:

www.mags.nrw/datenschutzhinweise.

Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Dönisch-Seidel, Tel. 0211/ 855 4745

und Frau Leitz, Tel. 0211/ 855 4749 gerne zur Verfügung.

http://www.mags.nrw/datenschutzhinweise

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen ausschließlich per

E-Mail in Form einer PDF-Datei bis zum 22.11.2019 an Frau von der Ahe

(jessica.vonderahe@mags.nrw.de). Bewerbungen, die Unterlagen enthalten, die in

einem virtuellen Speicher (Cloud) hinterlegt sind, werden aus Sicherheitsgründen

vom Auswahlverfahren ausgeschlossen.

Dezernatsleitung

Düsseldorf
Vollzeit, Teilzeit, Unbefristete Festanstellung
Kontaktperson 

Veröffentlicht am 22.11.2019